• Home
  • Attraktionen
  • Alters- und Sicherheitshinweise

Alters- und Sicherheitshinweise

Wir sorgen dafür, dass Sie bei uns "mit Sicherheit" Spaß haben können...


tuev Unsere Spiel- und Kletteranlagen entsprechen der technischen Norm für Spiel- und Freizeitstätten (DIN EN 1176/1177). Die Fahrgeschäfte werden nach der DIN EN 13814 geprüft und untersucht. Der TÜV besucht uns jährlich vor Saisonbeginn, nimmt den kompletten Spielplatzbereich mit seinem vielfältigen Angebot unter die Lupe und bestätigt hierbei den sicheren Spielbetrieb. Für die allgemeine Wartung und Instandhaltung sind unsere qualifizierten Mitarbeiter zuständig. Sie kontrollieren und überprüfen ständig unsere Anlagen, damit die Sicherheit, die einen reibungslosen Ablauf gewährleistet, auch gegeben ist.

Wir möchten Sie kurz über die wichtigsten Sicherheitsbestimmungen informieren. Wenn Sie diese Regeln beachten, werden Sie "mit Sicherheit" einen unvergesslichen und erholsamen Tag bei uns erleben. Zusätzlich befindet sich vor jedem Fahrgeschäft im Park ein Hinweisschild, auf welchem die Benutzerregeln in Wort und Bild erklärt sind und auch dessen Einschränkungen aufgezeigt werden, damit Sie sich vor Ort mit den Sicherheitsbestimmungen vertraut machen können. Wir sorgen für Ihre Sicherheit...

Die wichtigsten Regeln für die Benutzung von Fahrgeschäften

Alter und Größe: (Unter 3 sind wir leider nicht dabei)

Bei einigen Anlagen dürfen Kinder erst ab einer Mindestgröße und einem Mindestalter mitfahren. Vergleichen Sie dazu bitte die unten stehende Tabelle. Diese Sicherheitsbestimmungen werden vom TÜV vorgegeben und müssen strikt eingehalten werden. Vor jedem Fahrgeschäft -das eine Mindesgröße verlangt- befindet sich auch eine Messlatte, an der Sie überprüfen können, ob Sie oder Ihre Kinder dieser Größe entsprechen. (Es mag zwar Freizeitparks, Rummelplätze oder Volksfeste geben, wo Sie trotz dieser allgemeinverbindlichen TÜV-Vorgaben fahren dürfen - aber im Sinne der Sicherheit (im Übrigen auch zu Ihrer eigenen) machen wir / unser Personal bei den Benutzungsregeln (TÜV-Vorgaben) keine Kompromisse.

Uns ist es dabei durchaus bewusst, dass wir uns auf Grund unseres offenen Umgangs mit diesem Thema nicht unbedingt Freunde machen und den ein oder anderen Kunden dadurch sogar "verlieren" (weil die Leute lieber von uns hören würden, "Ach, was soll es, fahrt doch einfach") - aber die versicherungstechnische Haftung & Verantwortung ist einfach viel zu komplex, als dass wir diese Vorgaben einfach mal so außer Acht lassen, DENN: Letzlich dient das Ganze nunmal doch schlichtweg Ihrer eigenen, -Ihrer persönlichen- Sicherheit, bzw. der Sicherheit Ihres Kindes ! Das sollte man nie vergessen.

Ganz wichtig sei hier an dieser Stelle angemerkt, dass es keinerlei Gutschriften, Ermäßigungen oder gar Preisnachlässe gibt, für den Fall, dass eine dieser Sicherheitsvorschriften in Kraft tritt. 

 

FAHRGESCHÄFT | MINDESTALTER / GRÖSSE

Autoskooter* =>8 Jahre/1,30m
Albatrosbahn*=>8 Jahre/1,30m
Froschkönig* =>8 Jahre/1,30m
Sommerrodelbahn*=>8 Jahre/1,30m
Wasserbob =>7 Jahre/1,25m
Komet* =>7 Jahre/1,25m
Luna-Loop=>7 Jahre/1,25m
Pendelbahn* =>7 Jahre/1,25m
Elektr.Pferdebahn =>6 Jahre/1,20m
Wellenfliegenpilz* =>5 Jahre/1,10m
Wackelstein =>4 Jahre/1,00m
ERLIs Seifenkiste =>3 Jahre/90cm bis 7 Jahre/1,35m
 

 

  • Diese Bestimmungen beziehen sich darauf, wenn Kinder alleine fahren.
    * Für die gekennzeichneten Attraktionen gilt Folgendes:
    Diese Fahrgeschäfte dürfen im Rahmen der allgemeinen Benutzerregeln mit 2 Personen benutzt werden. Hier ist es also möglich, dass ein ( 1 ) Erwachsener zusammen mit einem kleineren Kind (jedoch nicht unter 3 Jahre) gemeinsam fahren.   => !!!  ALLERDINGS: Gehen bei den Fahrgeschäften die Sicherheitsgurte / -bügel  /-vorrichtungen nicht ordnungsgemäß zu oder sitzen diese zu locker, sodass das Kind evtl. hinter dem Bügel durchrutschen kann, bzw. den Platz nicht ordnungsgemäß einnehmen kann - so darf die Fahrt selbstverständlich nicht angetreten werden !!!  Das gleiche gilt auch, wenn beispielsweise ein Kind partout nicht fahren möchte !!!

    Gepäck, Taschen und Rucksäcke:

    Bitte beachten Sie, dass Stöcke, Schirme oder "Selfie-Sticks" sowie andere sperrige, spitze oder lose Gegenstände nicht mit in die Fahrzeuge genommen werden dürfen. Diese Sachen müssen außerhalb der Fahrgeschäfte verbleiben, denn sie können evtl. zu einem gefährlichen Geschoss werden, welches Sie und andere Personen verletzen kann. Bitte beachten Sie, dass wir für keine dieser Sachen Haftung übernehmen und diese auch nicht in "direkte Verwahrung" nehmen.
    Haustiere:
    Die dürfen ebenfalls nicht mit in die Fahrgeschäfte und nicht mit auf die Spiel- & Sandplätze genommen werden.

    Gesundheit:

    Aus Sicherheitsgründen dürfen alkoholisierte Personen keine unserer Anlagen benutzen. Des Weiteren dürfen Schwangere sowie Personen mit Herz-, Rücken-, und ähnlichen Gesundheitsbeschwerden auch nicht alle Fahrgeschäfte benutzen. Personen, die körperlich eingeschränkt sind, dürfen leider nicht alle Fahrgeschäfte benutzen. Bitte achten Sie auf die Sicherheitshinweise im Park, die teilweise in Wort & Bild (Piktogramme) dargestellt sind.
    Im Interesse aller Nichtraucher und natürlich ganz besonders der Kinder wegen, bitten wir Sie sehr höflich, in den Wartebereichen und in den Spiel- & Fahrattraktionen doch bitte auf das Rauchen zu verzichten, vielen Dank.
    Achten Sie bitte immer auf Ihre Kinder und nutzen das Spielangebot -wenn möglich- immer zusammen mit ihnen, denn sie unterschätzen nur allzu leicht eventuelle Gefahrenquellen:

  • "Von 0 bis 3 sind wir leider nicht dabei." => Säuglinge & Kleinstkinder lassen wir aus Sicherheitsgründen & TÜV-Vorgaben grundsätzlich nicht fahren, auch nicht auf Elternwunsch. Der TÜV gibt in der Regel Fahrgeschäfte für Kinder erst ab 6 oder 5 Jahren frei, evtl. ab 4 und in sehr seltenen Fällen auch schon mal ab 3 Jahre. Für diese Personengruppe (0-5) ist es daher schon sehr schwierig Fahrgeschäfte zu finden, die sie uneingeschränkt oder überhaupt nutzen dürfen.
  • Sorgen Sie dafür, dass immer eine erwachsene Person mitfährt, natürlich auch nur in den Fahrgeschäften, wo dies bauartbedingt auch möglich und somit vorgesehen ist.
  • Setzen Sie bei den Rundfahrgeschäften Ihre Kinder immer nach innen und schnallen Sie die Kinder ordnungsgemäß an oder lassen dies bitte durch unser Personal erledigen.
  • Lassen Sie Ihre Kinder während der Fahrt nicht aus den Augen und erkundigen sich vor Fahrtbeginn nach dem "Not-Aus-Schalter".
  • Erklären Sie Ihren Kindern bitte die Hinweisschilder an den verschiedenen Spielstationen, - diese sind in Wort & Bild gut sichtbar angebracht.
  • Achten Sie bitte auf Ihre elterliche Aufsichtspflicht Setzen oder heben Sie Ihre Kinder nicht über die Absperrungen von Fahrgeschäften, dies ist äußerst gefährlich und kann erhebliche & sehr unangemehme Folgen haben.
  • Der Aufenthalt in den eingezäunten Sicherheitsbereichen birgt eine erhebliche Gefahr für Leib & Leben und ist deshalb zu unterlassen. Auch das Aufstehen & Hinauslehnen während der Fahrt, das Hinausstrecken von Kopf, Arm, Ellbogen, Beinen oder Knien ist ebenfalls höchst gefährlich, kann schwerwiegende oder lebensgefährlichen Verletzungen nach sich ziehen und ist daher aller strengstens verboten!
  • Setzen Sie Ihre Kinder in unserer Parkbahn "Steinau-Express" stets nach "innen" und nehmen Sie selbst bitte "außen" Platz.
  • Lassen Sie die Kinder während der Parkbahn-Fahrt nicht auf- oder abspringen, auch wenn der Zug vermeintlich nur langsam fährt.
  • Bei der Sommerrodelbahn sind ALLE Schilder und Vorgaben gewissenhaft zu beachten - denn es kann zu sehr schlimmen Unfällen und ebenfalls zu sehr schweren / teils sogar lebensgefährlichen Verletzungen kommen, wenn man die Bahnregeln ( Schilder in Wort & Bild ) missachtet. Daher ist es unbedingt zu unterlassen, Arme oder Beine hinauszustrecken, mit den Händen an die Bahn oder unter den Rodelschlitten zu fassen, sich auf den Rodelschlitten zu knien, "rückwärts" auf den Schlitten zu setzen oder gar im Stehen zu fahren, - also den Rodelschlitten als "Surfbrett" oder "Skateboard" zu missbrauchen !!!
  • Wir bitten Sie, diese Vorschriften unbedingt zu beachten, -auch & gerade- im Interesse Ihrer eigenen, persönlichen Sicherheit !
  • ACHTUNG: Die Nichtbeachtung dieser Sicherheitsvorgaben stellt ein "grob fahrlässiges" Verhalten dar. Außerdem können bei nicht sachgerechter Benutzung der Fahrgeschäfte und Spielgeräte sehr schwerwiegende, ernsthafte oder sogar lebensgefährliche Verletzungen die Folge sein !!!  

 

Grundsätzlich gelten für unsere Fahrgeschäfte folgende Vorausetzungen, die allesamt einzig & alleine „IHRER“ eigenen Sicherheit dienen:

Kinder, die das Mindestalter / die Mindestgröße (Messlatte) nicht erreicht haben, dürfen leider nicht mitfahren  –  auch nicht auf dem Schoß der Eltern !

 

Kinder [ ab 3 oder ab dem Alter / Größe, für welche der TÜV dieses für das jeweilige Fahrgeschäft ausdrücklich freigegeben hat (s. die jeweils gültig angebrachte Messlatte) ] fahren NUR zusammen mit einem Elternteil oder zumindest mit einer Person, die alters- und verantwortungsmäßig in der Lage ist, die Aufsicht dafür vollumfänglich zu übernehmen !

 

Mobiltelefone & Selfi-Sticks dürfen nicht mit in die Fahrgeschäfte hinein !

Rucksäcke, Taschen, Schirme, Stöcke usw. dürfen ebenfalls nicht mit in die Fahrgeschäfte genommen werden !

Brillen, Kappen, lockersitzende Gegenstände, sowie lockersitzende Kleidung bitte ebenfalls abnehmen bzw. sicher verstauen ! ( Keine Haftung bei evtl. Verlust oder Beschädigung )

 

Eis, Essen, Trinken, Flaschen, Dosen oder sonstige Trink-Gefäße dürfen ebenfalls nicht mit in das Fahrgeschäft genommen werden !

 

Unser Personal ist ausdrücklich dahingehend angewiesen worden, die jeweilige Fahrt erst beginnen zu lassen, bzw. das Gerät erst dann in Betrieb zu nehmen, wenn all diese Voraussetzungen erfüllt / gewährleistet sind !