• Home
  • Wir über uns
  • Parkordnung

Parkordnung / AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) und Eintritts- & Benutzerregeln für die Erlebnispark Steinau an der Straße GmbH (nachfolgend "Park" genannt)

Herzlich willkommen im Erlebnispark Steinau an der Straße! Für Sie beginnen nun einige Stunden des Erlebens und Erholens. Bei aller Freude Ihrerseits bitten wir Sie, die sonst übliche Rücksicht und Vorsicht nicht außer Acht zu lassen. Das bedeutet vor allem, dass Sie für sich und andere Verantwortung zeigen und die nachfolgenden Regeln nicht unbeachtet lassen, die letztlich nur Ihrer eigenen Sicherheit dienen.

§ 1 PARKEN / PARKPLÄTZE

Unsere Ausweichparkparkplätze sind auf Wiesengelände => !!! Bodenwellen !!!
Das Parken ist auf unseren Parkplätzen für PKW & BUSSE kostenlos. Auf dem Parkplatzgelände gelten grundsätzlich alle Verkehrszeichen/-Regeln der StVO. Unserem Parkplatzpersonal ist unbedingt Folge zu leisten. Befolgen Sie bitte die Anweisungen der Parkeinweiser, parken Sie bitte dort, wo Sie eingewiesen werden. Fahrzeuge, die außerhalb der Parkflächen stehen oder den Parkplatzverkehr stören, werden abgeschleppt. Bitte beachten Sie auch, dass Ihre Fahrzeuge auf unseren Parkplätzen nicht versichert sind und nicht bewacht werden, - Sie parken dort grundsätzlich auf eigene Gefahr & Verantwortung! Sollten Sie auf unserem Wiesenparkplatz wegen einer evtl. „Tieferlegung“ ihres KFZ nicht parken können – so kontaktieren Sie unbedingt das Parkplatzpersonal.
Für Schäden infolge höherer Gewalt, wie Sturm, Hagel, Feuer oder Diebstahl und Beschädigungen durch andere, können wir keinen Ersatz gewähren. Dies gilt nicht, wenn der Schaden durch das Parkpersonal verursacht wurde. Aber auch dann können wir nur Schadensersatz gewähren, wenn Sie den Schaden V O R Verlassen des Parkplatzes dem Park melden.

§ 2 EINTRITTSPREISE

Das Parkgelände darf nur mit gültigen Eintrittskarten und an den dafür vorgesehenen und gekennzeichneten Besucher-Eingängen betreten werden. Die Eintrittskarten sind während des gesamten Aufenthaltes aufzubewahren und auf Verlangen dem Personal vorzuzeigen. Wer ohne gültige Eintrittskarte angetroffen wird, - zahlt den doppelten Eintrittspreis und verlässt dann sofort den Park.
Mit dem Kauf der Eintrittskarten und dem Betreten der Anlage erkennen Sie die nachfolgenden Eintritts– und Nutzungsbedingungen als verbindlich und unwiderruflich an. Nach Bezahlung des Eintrittes haben Sie als Besucher das Recht, den Park während der bekannten und regulären Öffnungszeiten zu betreten. Die Öffnungszeiten sind im Parkprospekt und auf der Preistafel ersichtlich. Beim Verlassen des Geländes erlischt automatisch die Möglichkeit des Wiedereintritts. Besucher, die z.B. zu ihrem Fahrzeug möchten, benötigen unbedingt am Parkausgang einen Stempel auf dem Handrücken, der zum Wiedereintritt berechtigt.
Ausdrücklich und höchst vorsorglich weisen wir Sie hier an dieser Stelle auf die Möglichkeit der strafrechtlichen Verfolgung hin, die wegen Hausfriedensbruch nach §123 StGB und wegen Erschleichen von Leistungen gem. § 265a StGB erwirkt werden kann, sollten Sie beispielsweise folgenden Delikte begehen: z.B. Missbrauch der Saisonkarte, Abgabe dieser Karte an Fremde, Nachbarskinder oder Freunde auf die Familienkarte Hessen mit in den Park nehmen, Betreten des Parks über die Zäune oder an sonstigen, nicht dafür vorgesehenen Stellen -außer dem Parkeingang selbst- oder Antreffen von Personen ohne gültige Eintrittskarte. Ganz besonders greifen die o.a. §§, wenn Sie versuchen sollten, Ihre Eintrittskarten auf den Parkplätzen oder vor dem Parkeingang anderen Personen verkaufen zu wollen. Auch ein potenzieller Käufer dieser Karten macht sich hierbei automatisch mit strafbar.

Ganz explizit sei an dieser Stelle erwähnt, dass das Kopieren von Gutscheinen, Freikarten oder Saisonkarten einer Erschleichung von Leistungen gleich kommt und ebenfalls nach § 265a StGB verfolgt und geahndet wird.

§ 3 ALLGEMEINE SICHERHEITSBESTIMMUNGEN

a) Der Umgang mit offenem Feuer ist grundsätzlich verboten. Ausnahme: Alle dafür vorgesehenen Stellen - die festinstallierten Grillstellen der Grillhütten/ -plätze (siehe § 8 der Grillordnung)
b) RAUCHVERBOT gilt: Grundsätzlich in den Gebäuden des Parks, in der Parkgastronomie, sowie in den Wartebereichen der Fahrgeschäfte und Spielattraktionen.
c) Besucher dürfen die Wege und Plätze im Park nicht verlassen!
d) Der Besitz und das Tragen von Waffen oder gefährlichen Gegenständen (Pistolen, Messer, Schlagringen etc.) sind auf dem gesamten Parkgelände nicht gestattet!
e) Den Anordnungen unseres Park-Personals ist unbedingt Folge zu leisten!
f) Das mutwillige Lärmen sowie der lautstarke Betrieb von transportablen Musikanlagen ist untersagt!
g) Personen, die unter Alkohol-, Drogen- oder Rauschmitteleinfluss stehen, wird der Zutritt zum Park oder zu den Fahrgeschäften verweigert! Sie können auch vom Parkgelände verwiesen werden.
h) Personen unter 16 Jahren dürfen nur mit einer erwachsenen Aufsicht in den Park.
i) Die Gebäude, die mit Blitzschutz ausgestattet sind, müssen bei einem aufziehenden Gewitter unbedingt aufgesucht werden, (Durchsagen beachten) - alle anderen Unterstände sind dafür nicht geeignet und bieten keinen ausreichenden Wetterschutz!
j) Im Park sind keine Fahrräder, Roller, Laufräder, Dreiräder, Inliner, Skatebords, selbstfahrende Kinderautos oder ähnliches gestattet. Diese Gerätschaften bleiben im Auto oder am besten noch zu Hause. (Achtung: Keine Aufbewahrungsmöglichkeiten durch uns!)

§ 4 BENUTZUNG DER EINRICHTUNGEN UND ATTRAKTIONEN

Die Einrichtungen stehen Ihnen im Rahmen der jeweiligen Benutzungsordnung zur Verfügung. Bitte beachten Sie unbedingt die Anleitungen an den einzelnen Geräten sowie den Anweisungen unseres Personals.
Es ist nicht gestattet, die einzelnen Spiel- oder Fahr-Anlagen außerhalb der vorgesehenen Benutzungseinrichtungen zu betreten oder die zugelassenen Wege zu verlassen. Sollten Sie dennoch die Anleitungen bzw. Anweisungen missachten, so kann unser Personal Sie von der Benutzung der Attraktion ausschließen, ohne dass dadurch ein Ersatzanspruch Ihrerseits begründet wird. Dies gilt z.B. auch, wenn Sie versuchen sollten, sich in einer Warteschlange „vorzudrängeln“. Außerdem haften Sie für ALLE Schäden, die durch Missachtungen oder durch mutwillige Beschädigungen entstehen. Kurzzeitige und/oder technisch bedingte Betriebsausfälle einzelner Anlagen berechtigen zu keinem Preisnachlass. Ebenso bei einer evtl. Räumung oder Schließung des Parks oder der Fahrgeschäfte aufgrund eines Katastrophenfalls oder in Folge von höherer Gewalt, wie z.B. amtliche Unwetterwarnungen für Schwergewitter, Stürme oder Starkregenfälle.

§ 5 BENUTZUNG DER SPIELGERÄTE

Die Benutzung der Spielgeräte, Spielwiesen und sonstigen Einrichtungen erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr! Der Besucher ist verpflichtet, selbst für seine Sicherheit zu sorgen, indem er insbesondere die vorhandenen Sicherheitsvorrichtungen benutzt, an den Ein- und Ausstiegen die nötige Sorgfalt walten lässt, die Hinweis- und Gebotsschilder beachtet, und den Anordnungen des Aufsichtspersonals unbedingt Folge leistet. Den Eltern, Erziehungsberechtigten oder den Begleitpersonen obliegen die Beaufsichtigung der Kinder und insbesondere die Verpflichtung, für die Sicherheit ihrer zu betreuenden Kinder Sorge zu tragen und sie vor Schäden zu bewahren. Die Benutzungsanweisungen die in Wort & Bild angebracht sind, gilt es unbedingt zu beachten. An den Stellen und Geräten, wo eine direkte Bedienperson des Parks anwesend ist - gilt es, die Vorgaben und Anweisungen des Parkpersonals entsprechend zu beachten und zu befolgen.

§ 6 AUFSICHTSPFLICHT

Wir weisen alle Eltern und Begleitpersonen von Gruppen daraufhin, die Aufsichtspflicht sorgfältig zu erfüllen, da wir Sie NICHT davon entbinden können. In diesem Rahmen tragen Aufsichtspersonen und Eltern auch die Verantwortung für ALLE Schäden, die durch die zu Beaufsichtigten entstehen. Der Besucher ist verpflichtet, für die Schäden, die er nachweislich verursacht hat und die auf mangelnde Aufsichtspflicht zurückzuführen sind, Schadenersatz zu leisten. Die Begleitpersonen sind für die Schäden verantwortlich, die von den zu beaufsichtigten Kindern verursacht wurden.

§ 7 FÜTTERN UND DER UMGANG MIT TIEREN

Grundsätzlich ist das Füttern der Tiere, mit mitgebrachtem Futter nicht gestattet, da diese davon Schaden nehmen können (Ausnahme: Das Futter aus den aufgestellten Automaten). WICHTIG: Tiere sind keine Maschinen, immer langsam von vorne nähern, nie erschrecken oder jagen und immer damit rechnen, das sich ein Tier umdreht und evtl. austritt oder schubst. Im Streichelzoo müssen die Eltern oder Erziehungsberechtigten auf die Sicherheit der Kinder achten. Haustiere (außer Hunde) dürfen NICHT mit in den Park genommen werden!

§ 8 GRILLEN IM PARK  (verbindlich geregelte GRILLORDNUNG)

(1) Die Benutzung unserer festinstallierten Grilleinrichtungen erfolgt auf Ihre eigene Verantwortung und auf Ihre eigene Gefahr.
(2) Das Grillen ist nur bis 18:00 Uhr (Parkschließung) erlaubt !
(3) Sorgen Sie bitte dafür, dass bis zu diesem Zeitpunkt die Kohle auf Ihrem Grill vollkommen erloschen ist und lassen Sie den Grill auch sonst - niemals ohne Aufsicht brennen!
(4) Verlassen Sie den Grillplatz nicht, ohne noch einmal komplett überprüft zu haben, ob auch wirklich alles in einem ordnungsgemäßem und unbedenklichem Zustand ist.
(5) Verwenden Sie nur unsere festinstallierten Grilleinrichtungen und zum Grillen bitte nur einwandfreie Grillholzkohle, auf keinen Fall etwas anderes.
Holz zum Anfeuern ist nicht erlaubt!!!
Bitte keine Äste, Papier oder Abfälle in die Glut werfen.
Zum Anzünden nur handelsübliche „feste“ Grillanzünder verwenden. Flüssige Zündmittel wie Benzin, Petroleum, Brennspiritus, Gas oder ähnliches sind komplett verboten !!!
(6) Das Mitbringen, das Aufstellen und / oder das Betreiben von eigenen, selbstmitgebrachten Grills, Gasgeräten oder Einweg-Grills ist im gesamten Park nicht erlaubt ! Es dürfen ausschließlich NUR unsere festinstallierten Grillstationen benutzt und verwendet werden.                    (7) Bitte lassen Sie UNBEDINGT die Asche zum Auskühlen auf der Grillstelle liegen, die Asche wird dann von uns weggeräumt, der Grill wird auch von uns saubergemacht. Bitte auf keinen Fall die Asche in einem der Müll-Eimer entsorgen – BRANDGEFAHR !!!                                           (8) Das Aufstellen von Tee- oder Wasserkochgeräten ist auf den Rasenflächen und auf den Tischen & Bänken NICHT gestattet. (nur auf festem -nicht brennbaren- Untergrund-)                                                                                                                                                                                                   (9) Für Schäden, die Sie beim Grillen verursachen, die Sie evtl. anderen Parkgästen zufügen oder die durch einen fahrlässigen Umgang mit Feuer oder dem Grillen entstehen, müssen wir Sie -als Verursacher- haftbar machen. Für Schäden an Personen, Objekten oder Gegenständen, (ganz gleich, ob es sich hierbei um Ihr Eigentum oder das Eigentum Dritter handelt) welche auf fahrlässiges Handeln zurückzuführen sind, obliegen ebenfalls Ihrer eigenen Haftung.                                                                                                                                                                                   (10) Liegengebliebene Sachen, Wertgegenstände oder verlorengegangene Kleidung fallen ebenfalls nicht in unseren Haftungs- / Verantwortungsbereich.

§ 9 HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN

Der Park haftet NUR für Schäden, die auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit des Personals zurückzuführen sind, insbesondere wird keine Haftung für eigene, selbst mitgebrachte Gegenstände übernommen.

§ 10 UNWETTEREINSCHRÄNKUNGEN

Mit Gewitter und Unwetter ist im Sommer häufig zu rechnen. Bitte begeben Sie sich immer rechtzeitig in feste Gebäude, da dort keine Gefahr eines Blitzeinschlages oder umher fliegender Gegenstände besteht. Halten Sie sich niemals im Wald oder unter Bäumen auf, auch nicht in den zahlreichen Pavillons oder Grillhütten auf, da diese keinen „Wetterschutz“ bieten (siehe auch hierzu den Unwetterhinweis im Infoblatt). Eltern oder Erziehungsberechtigte sind dafür verantwortlich, dass sich die Kinder rechtzeitig in die Gebäude begeben. Aufgrund von Witterungsverhältnissen (Regen, Hagel, o.ä.) und der Hanglage des Parks kann es zur Rutschgefahr kommen. Auch hier sind die Gäste selbst verantwortlich. Bei einer evtl. Räumung des Parks aufgrund eines Katastrophenfalls oder in Folge von höherer Gewalt, wie z.B. amtliche Unwetterwarnungen für Schwergewitter, Stürme oder Starkregenfälle entfällt jeglicher Anspruch auf Preisminderung oder Geldrückgabe. Bei Extremwetterlagen behalten wir uns außerdem die Komplett-Schließung, bzw. eine Nichtöffnung des Parks vor.

§ 11 SCHADENSMELDUNGEN

Alle Einrichtungen im Park werden von unseren Technikern sorgfältig gepflegt, gewartet und überwacht. Sollten Sie dennoch ohne Ihr eigenes Verschulden zu Schaden kommen, so melden Sie den Schaden VOR dem Verlassen des Parkgeländes bei der Information (Eingangskasse). Melden Sie sich auch bitte dann, wenn Grund zur Annahme besteht, dass aus einem Vorkommen vielleicht erst später ein Schaden entstehen könnte. Ein Schadenersatz unsererseits ist ausgeschlossen, wenn die Schadensmeldung nach dieser Frist bzw. nach dem Verlassen des Parks erfolgt.

§ 12 FILM & BILDRECHTE

Das Filmen und Fotografieren für gewerbliche Zwecke bedarf grundsätzlich der Genehmigung der Geschäftsleitung. Parkbesucher, die bei den, im Park hin- und wieder stattfindenden Film- und Fotoaufnahmen nicht aufgenommen werden möchten, bitten wir DRINGEND, die Aufnahmebereiche entsprechend zu meiden und im Zweifelsfall unser Personal oder das Aufnahmeteam darüber zu informieren. Ansonsten gehen wir davon aus, dass die Aufnahmen, die wir innerhalb des Parks tätigen, für unsere öffentliche Werbung einsetzen und diese auch entsprechend verwenden & verwerten dürfen.

§ 13 WERBUNG UND ANBIETEN VON WAREN UND LEISTUNGEN

Werbung und werbliche Maßnahmen auf dem gesamten Betriebsgelände inkl. Parkplätze und sonstiges Freiflächen, sowie auch das Anbieten von Waren und Dienstleistungen sind nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung der Geschäftsführung gestattet. Bei Zuwiderhandlungen werden evtl. Reinigungs- Säuberungs- oder Entfernungskosten juristisch gegen den Verursacher geltend gemacht.

§ 14 HAUSRECHT

Der Park ist auf seinem Grundstück dazu berechtigt, Personen die gegen die Parkordnung verstoßen, die andere Parkgäste belästigen oder beleidigen, die lautstark rumpöbeln, die sich den Anordnungen der Parkaufsicht widersetzen, entschädigungslos vom Gelände zu verweisen und ggf. ein temporäres Parkverbot zu verhängen. Das gilt insbesondere dann, wenn man mit einer ungültigen Eintrittskarte angetroffen wird.

§ 15 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Zahlungen erfolgen grundsätzlich immer in bar. An der Eingangskasse und in der Gaststätte kann mit EC-Karte (keine Kreditkarten) bezahlt werden. Für Gruppen oder Kommunale Trägerschaften von Ferienspielen können wir nach Absprache auch gerne Rechnungstellung vereinbaren.

§ 16 ERFÜLLUNGSORT & GELTUNGSBEREICH

Der Erfüllungsort ist Sitz des Unternehmens, in diesem Fall D-36396 Steinau an der Straße. Diese Parkordnung findet auf allen Grundstücken des Parks Anwendung und Gültigkeit. Hierzu gehören der gesamte Parkbereich inkl. seiner Parkplätze sowie der Ausweich-, Ausgleichs- & Erweiterungsflächen.

§ 17 GERICHTSTAND

Gerichtstand für juristische Angelegenheiten ist das Amtsgericht in D-63571 Gelnhausen.

§ 18 ANWENDBARES RECHT

Es gilt ausschließlich das nationale Recht und die z.Zt. gültigen Gesetze der Bundesrepublik Deutschland.

§ 19 LADUNGSFÄHIGE ADRESSE

Erlebnispark Steinau an der Straße GmbH | Thalhof 1 | D-36396 Steinau a. d. Str. | GF: T. M. Zwermann |+49 6663.6889

§ 20 MEDIALE KONTAKTDATEN

Internet: www.erlebnispark-steinau.de oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!